4 gesunde Rezepte für winterliche Desserts (vegan, sojafrei & glutenfrei)

4 gesunde Rezepte für winterliche Desserts ohne Soja, Gluten und vegan. So bleibst du auch im Winter fit & zufrieden bei vollem Genuss. Mit Sojade Bio.

Es ist wieder Winter. Und die Lust auf Süßes steigt. Überall warten Verlockungen – Plätzchen, Lebkuchen, Stollen, Glühwein und co. gehören dennoch für viele von uns nicht auf den regelmäßigen Speiseplan. Egal, ob es die enthaltenen Tierprodukte oder aber der hohe Gehalt an Zucker, Weißmehl und Fett – irgendwas ist immer. Ich selbst habe vor Jahren solche Produkte nahezu komplett aus meinem Speiseplan gestrichen und vermisse nichts. Für viele meiner Leser jedoch fühlt sich das jedoch nach radikalem Verzicht an. Das soll es nicht. Und ganz genau deshalb möchte ich dir heute intelligente Alternativen für überzuckerte und fettige winterliche Desserts liefern.

Anzeige: Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Sojade.

Die folgenden Rezepte sind so entstanden: Ich war auf der Suche nach winterlichen Desserts, die verschiedene Kriterien erfüllen. Meine Anforderungen waren:

  • Die winterlichen Desserts sollen zuckerarm oder zuckerfrei sein.
  • Sie sind fettärmer als das Original – besonders in Punkto gesättigter Fettsäuren und Transfette.
  • Sie liefern ein paar Mikronährstoffe.
  • Sie sind kalorienärmer als die klassischen Varianten.
  • Sie schmecken!

4 gesunde Rezepte für winterliche Desserts ohne Soja, Gluten und vegan. So bleibst du auch im Winter fit & zufrieden bei vollem Genuss. Mit Sojade Bio.

Eines muss ich zugeben: Die Rezepte, die ich heute vorstelle, sind nicht ganz so „clean“ wie das, was ich sonst kreiere. Weil es mir unheimlich schwerfällt, 100% saubere Süßspeisen zu kreieren, die auch gesellschaftstauglich sind. Ich selbst bin nämlich inzwischen so an Süße aus Früchten und Trockenfrüchten und Öko-Geschmack gewöhnt, dass es für mich das Größte ist.

4 gesunde Rezepte für winterliche Desserts (vegan, glutenfrei, sojafrei)

Schokopudding mit winterlicher roter Chia-Grütze

Schokopudding mit winterlicher roter Chia-Grütze, Rote Grütze mit Chiasamen. 4 gesunde Rezepte für winterliche Desserts ohne Soja, Gluten und vegan. So bleibst du auch im Winter fit & zufrieden bei vollem Genuss. Mit Sojade Bio.

Zutaten für zwei Portionen

2x Hanfdessert Schoko von Sojade
250g Beeren
1 EL Eryhtrit oder Kokosblütenzucker
1 Msp. Nelken
1 TL Zimt
1 EL Chiasamen
Saft 1/2 Orange

Die Beeren mit dem Saft einer halben Orange und den Gewürzen in einem Topf erhitzen. Mit Chiasamen andicken und mit Süßungsmitteln abschmecken. Ein paar Minuten quellen lassen.

Ein paar Minuten quellen lassen. Währenddessen das Sojade Hanfdessert Schoko in zwei Schälchen geben. Nun mit der winterlichen Beerengrütze garnieren und genießen.

Tipp: Auch in meinem Ebook findest du viele leckere Rezeptideen.

Winterliches Schichtdessert mit Kürbis und Hanfjoghurt

Ein ausgefallenes Rezept für ein Kürbis-Schichtdessert mit winterlichen Gewürzen und leckerer Hanfjoghurt-Creme. 4 gesunde Rezepte für winterliche Desserts ohne Soja, Gluten und vegan. So bleibst du auch im Winter fit & zufrieden bei vollem Genuss. Mit Sojade Bio.Zutaten für 2-4 Portionen:

Für die Kürbisschicht:

350g Kürbis
5 Datteln
1/2 Banane
1 TL Zimt
50ml Wasser

Für die Joghurt-Schicht

250gHanfspezialität Natur von Sojade
Saft 1/2 Orange
1/2 Orange
1 Msp. Vanille
1 EL Erythrit oder Kokosblütenzucker

Den Kürbis in Würfel schneiden und für einige Minuten in etwas Wasser weichkochen. Vor der Weiterverarbeitung abkühlen lassen. Dann mit 5 Datteln (Medjool), einer halben reifen Banane, einem Teelöffel Zimt und etwas Wasser in einen Hochleistungsmixer geben und gründlich pürieren.

Parallel die Sojade Hanfspezialität Natur mit dem Saft einer halben Orange verrühren. Eine weitere halbe Orange filetieren und in kleine Würfel schneiden. Gemeinsam mit der Vanille unterrühren und mit Erythrit oder Kokosblütenzucker abschmecken.

Nun die Joghurtcreme abwechselnd mit der Kürbiscreme schichten und mit Toppings der Wahl garnieren. Guten Appetit!

Tipp: Hanfjoghurt hat auf den ersten Eindruck einen etwas eigenen Geschmack. Wenn du Hanfsamen oder Hanfprotein kennst, weißt du vermutlich schon, was ich meine. Wenn du ihn mit den oben genannten Zutaten verfeinerst, wird er milder und zusammen mit der Kürbiscreme eine wirklich schmackhafte Erfahrung! Das Großartige an Hanf ist, dass es das optimale Verhältnis von Omega-3 zu Omega-6-Fettsäuren enthalten, alle essentiellen Aminosäuren liefert und frei von Soja oder Gluten ist.

Bratapfel mit Mandelfüllung und Vanillesoße (gesund, vegan & glutenfrei)

Leckerer Bratapfel ohne Soja, Gluten und tierische Produkte - VOLLER Nährstoffe bei fettarmen und zuckerarmen Genuss. 4 gesunde Rezepte für winterliche Desserts ohne Soja, Gluten und vegan. So bleibst du auch im Winter fit & zufrieden bei vollem Genuss. Mit Sojade Bio.Zutaten für 4 Portionen:

4 mittelgroße Äpfel
75g Mandeln
35g Erythrit oder Kokosblütenzucker
25g Rosinen
1-2 TL Zimt
3 EL Wasser
1 TL Kokosöl
530g Reisdessert Vanille von Sojade

Den Ofen auf 175°C Umluft vorheizen. Die Äpfel entkernen und aushöhlen. Die Mandeln raspeln (ich mache dies ganz einfach mit der pulsierenden Funktion des Mixers) und mit Süßungsmitteln, Rosinen sowie Zimt vermischen. Drei Esslöffel Wasser hinzugeben und die Füllung gleichmäßig in den Äpfeln verteilen. Zum Schluss einen kleinen Tropfen Kokosöl auf jeden Bratapfel geben. Bei 175°C Umluft für etwa 15-20 Minuten backen (je nach gewünschter Garstufe). Zum Abschluss kurz das Sojade Reisdessert in einem Topf aufwärmen, bis die Konsistenz einer cremigen Vanillesoße entsteht. Die Bratäpfel servieren und mit der Vanillesoße übergießen.

Winterlicher Milchreis mit Bratapfel

Weihnachtlicher Apfel-Milchreis (vegan, glutenfrei und ohne Soja). 4 gesunde Rezepte für winterliche Desserts ohne Soja, Gluten und vegan. So bleibst du auch im Winter fit & zufrieden bei vollem Genuss. Mit Sojade Bio.Zutaten für 4 Portionen

250g Reisflocken
800ml Reisdrink Calcium von Sojade
1 Msp. Vanille
1 Sternanis
1/2 TL Nelken
2 EL Erythrit oder Kokosblütenzucker

2 Äpfel
1 TL Kokosöl
1/2 TL Zimt
25g Rosinen
25g Mandeln (gehackt)

Koche die Sojade Pflanzenmilch mit den Gewürzen in einem Topf auf und rühre die Reisflocken ein. Nimm den Topf von der Herdplatte und lass die Flocken 5-10 Minuten ausquellen. Währenddessen schneidest du zwei Äpfel in kleine Würfel und gibst sie mit Kokosöl, gehackten Mandeln, Rosinen und Zimt in eine Pfanne. Brate sie bei mittlerer Hitze an, ohne sie anbrennen zu lassen.
Süße nun den Milchreis nach Belieben und serviere ihn gemeinsam mit den angebratenen Äpfeln in vier kleinen Schälchen.

Warum Sojade?

Sojade bietet eine große Vielfalt an leckeren Produkten auf Hanf-, Soja-, Hafer- und Reisbasis. Das bretonische Familienunternehmen legt unheimlich viel Wert auf eine nachhaltige und faire Produktion – dabei dürfen Geschmack und Gesundheit nicht auf der Strecke bleiben. Hier noch ein paar Infos:

  • Alle Produkte sind gluten- und laktosefrei.
  • Sie enthalten keine tierischen oder an Tieren getesteten Inhaltsstoffe und sind reich an ungesättigten Fettsäuren und den essentiellen Fettsäuren Omega-3 und Omega-6.
  • Die verwendeten Rohstoffe stammen aus kontrolliert biologischem Anbau in Frankreich und Europa
  • Die Sojabohnen, der Hafer und der Hanf stammen aus französischem Bioanbau, den das Familienunternehmen Triballat Noyal für Sojade etabliert hat.
  • Der Reis stammt aus zertifizierter europäischer Produktion.
  • Natürliche Zutaten aus anderen Ländern, wie Kakao, Zucker, Kaffee oder Bananen, stammen aus fairem Handel und Anbau.
  • Die enge Zusammenarbeit mit den zertifizierten lokalen Produzenten garantiert die Nachverfolgbarkeit und die Herkunft der Rohstoffe.

Und nun viel Spaß beim Kreieren und Schlemmen! Was ist dein liebstes winterliches Dessert? Wofür wünschst du dir ein etwas gesünderes Rezept? Schreibe gerne einen Kommentar und ich kümmere mich zeitnah um weitere Ideen 🙂

MerkenMerken

2 thoughts on “4 gesunde Rezepte für winterliche Desserts (vegan, sojafrei & glutenfrei)

Kommentar verfassen