Entdecke Berlin – Der Berlin Marathon 2017 und die schönsten Laufstrecken der Stadt

Vorletztes Wochenende war es mal wieder soweit: Aus der ganzen Welt machten sich Läufer und Laufbegeisterte auf den Weg in die Hauptstadt, um das volle Erlebnis des Berlin Marathons einzufangen.

Auch ich war vor Ort bei dem Marathon des Jahres. Wenngleich ich aktuell noch weit entfernt von der Marathon-Distanz bin, wollte ich auf keinen Fall die Stimmung und die Energie bei diesem Lauf verpassen.

Anzeige: Der Blogartikel entstand in Zusammenarbeit mit Holiday Inn.

Als offizieller Hotelpartner des BMW Berlin Marathon 2017 lud Holiday Inn mich ein, den Spirit des Berlin Marathon mitzuerleben, eines der Hotels vor Ort und die zugehören Running Routes zu testen. In diesem Artikel berichte ich über meine Erlebnisse:

  • Der BMW Berlin Marathon 2017 – Der Spirit beim Marathon & Sightseeing durch Berlin
  • Entdecke die Stadt mit den Holiday Inn Running Routes
  • Mein Aufenthalt im Holiday Inn Berlin – City East Side

Der Spirit beim BMW Berlin-Marathon 2017

Es war 2015, als ich meinen ersten und letzten Marathon gerannt bin. „Damals“ war es in Hamburg und die nächsten beiden Langdistanzen auf meiner Liste wären der Berlin und der Frankfurt Marathon 2015 gewesen. Doch erstens kommt es anders – und zweitens als man denkt. Anstatt im September 2015 das Läuferevent Deutschlands hautnah mitzuerleben, verletzte ich mich und verbrachte die nächsten zwei Jahre erstmal eingeschränkt bis gar nicht laufend.

Als Zuschauer nach Berlin fahren, dafür Unmengen von Geld auszugeben und die ganz Stimmung gar nicht richtig genießen zu können, war damals für mich keine Option.

Zwei Jahre später. Wir haben inzwischen 2017 und ich lebe seit knapp einem Jahr selbst in Berlin. Höchste Zeit also, den Berlin Marathon hautnah mitzuerleben. Wenngleich dieses Jahr hautnah für mich bedeutete, am Streckenrand zu stehen und mit tausenden anderen Menschen die kämpfenden und mutigen Läufer anzufeuern, freute ich mich schon die ganze Woche vor dem Marathon auf dieses Event. Es war fast, als würde ich selbst laufen, so aufgeregt war ich und so sehr fieberte ich mit. Ich erfuhr von diversen Läufern, dass sie dabei sein würden und wusste: ich wollte das miterleben. Dieses Jahr musste das einfach sein.

Mit den Klatschpappen von Holiday Inn bewaffnet stand ich da also. Ich hatte mir einen relativ „unspektakulären“ Punkt zum Anfeuern ausgesucht. Aber die Mischung aus schlechtem Wetter und endender Erkältung raubte mir am Morgen des Marathons die Motivation, bis ans andere Ende der Stadt zu fahren, um Punkte jenseits der 30km aufzusuchen. Also wartete ich zwischen Kilometer 10 und 12 auf meine Bekanntschaften und saugte hier in „kleinerer Runde“ die Motivation auf.

Obwohl an meinem Anfeuerungspunkt verhältnismäßig „wenig“ Menschen standen, es zeitweise aus Eimern regnete und ich auf einige bekannte Gesichter vergeblich wartete, war die Stimmung fantastisch. Überall war Lärm, überall waren Menschen. Lächelnde Gesichter, kämpfende Marathonis.

Bis dahin dachte ich, ein Marathon brächte nur Spaß, wenn man ihn selbst liefe. Doch selbst als Zuschauer kam ich beim Berlin-Marathon auf meine Kosten. Die Motivation, die in der Luft lag. Die vielen tausenden Menschen, die die Energie weitertransportierten und ihre Liebsten anfeuerten. Ich fühlte mich als Teil davon. Tatsächlich fühlte ich mich als ein Teil des Marathons, obwohl ich „nur“ Zuschauer war.

Entdecke die Stadt mit den Holiday Inn Running Routes

Wenn du dich schon mal mit der Strecke des Berlin Marathons auseinandergesetzt hast (oder sie gar selbst gelaufen bist), wirst du festgestellt haben, dass der Marathon wirklich nahezu jede Sehenswürdigkeit in Berlin abdeckt.
Berlin Marathon allerdings ist nur einmal im Jahr und 42,2km dann doch nichts für den Morgenlauf im Urlaub oder den Feierabendlauf während der Geschäftsreise. Zumindest für mich (noch?) nicht. Ziemlich schnell begeisterte mich die Idee, laufend „meine“ Stadt zu entdecken und die spannendsten, schönsten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu erlaufen. Gelegen kamen mir da die Holiday Inn Running Routes, deren Ziel genau das ist.

Die Holiday Inn Running Routes wurden von der Hotelmarke Holiday Inn ins Leben gerufen, damit Reisende auch unterwegs fit bleiben und nebenbei noch die Stadt erkunden können. Es sind Laufstrecken, deren Start- und Zielpunkt das jeweilige Hotel ist und die an spannenden Sehenswürdigkeiten vorbeiführen. Auf der Rest & Run Webseite von Holiday Inn entdeckte ich die vielseitigen Strecken durch ganz Berlin – auch die eigene Stadt lässt sich wie gesagt so erkunden!

In Berlin gibt es insgesamt neun verschiedene Laufstrecken. Inzwischen habe ich alle Strecken getestet und ausprobiert und damit Abwechslung in meinen monotonen Trainingsalltag gebracht, der mich vor wenigen Wochen noch so frustrierte.

Meine Favoriten bleiben die Strecken, die vom Holiday Inn Berlin – City East Side ausgehen. Ob es nun daran liegt, dass ich den Osten Berlins am besten kenne und damit am vertrautesten bin oder daran, dass ich dieses Hotel als einziges hier in Berlin getestet habe – Ich weiß es nicht. Aber die Hauptsache ist, dass ich die Strecke liebe! Vielleicht liegt es auch ganz einfach daran, dass das die perfekte Abwechslung zwischen Sightseeing und Großstadt sowie Park und Natur ist.

Meine Lieblingsstrecke beginnt am Holiday Inn Berlin – City East Side nahe der Mercedes Benz Arena. Von dort aus rennst du los und auch schon direkt an der Berliner Mauer vorbei. Es geht weiter in Richtung Osthafen – Hier kannst du übrigens die Strecke noch ein wenig modifizieren, indem du direkt an die Spree läufst anstatt an der Stralauer Allee zu bleiben.

Von dort aus überquerst du die Eisenbrücke, verlässt Friedrichshain und begibst dich direkt nach Alt-Treptow. Für den Hinweg rennst du die Strecke am Treptower Park entlang, auf dem Rückweg kannst du direkt durch den Park laufen (mein Tipp: begib dich direkt in den Park – da gibt es mehr zu sehen und da kannst du dich wieder an der Spree erfreuen).
Nach deiner Runde durch den Treptower Park gelangst du nach Kreuzberg, passierst den schlesischen Busch und kommst dann auch schon bald an die Oberbaumbrücke und zurück an der Berliner Mauer vorbei.

Mein Aufenthalt im Holiday Inn Berlin – City East Side

Schon im Voraus durfte ich eines der läuferfreundlichsten Hotels in Berlin testen. Zunächst war ich etwas skeptisch – Urlaub in der eigenen Stadt und dann auch noch im eigenen Viertel? Aber warum nicht. Schließlich wollte das Holiday Inn seinen Ruf als sportlich engagiertes Hotel sichern.

Ich packte also meine Fotografin und gleichzeitig beste Freundin Svea ein und machte mich auf den Weg ins Holiday Inn Berlin – City East Side.

Ganz gemäß des Hotel-Mantras „You’re welcome“ wurden wir freundlich empfangen und direkt in unser Zimmer nach ganz oben geleitet, wo uns ein gemütliches Doppelbett und ein freundliches Bad erwartete. Wir hielten uns nur kurz auf – denn dann wollten wir direkt die Laufstrecke erkunden, auf der wir am nächsten Morgen ganz früh das Video drehen wollten.

Wie es sich für uns gehört, begaben wir uns auch früh ins Bett, verbrachten den Abend noch mit Quatschen und Sherlock Holmes hören, bevor wir dann auch einschliefen und am nächsten Morgen die Ersten in der Frühstücks-Lounge waren. Die Auswahl war riesig! Selbst für mich mit meinen komplizierten Essensvorlieben und Einschränkungen gab es einiges Essbares.

Pünktlich zum Sonnenaufgang machten wir uns auch schon auf die Laufstrecke und rannten und filmten, was das Zeug hielt.

In meinen Augen hat also das Holiday Inn Berlin – City East Side seinem Anspruch als Läuferhotel alle Ehre gemacht und uns rundum gut versorgt. Einziges Manko: Liebes Holiday Inn, teile doch die Informationen über die Laufstrecken doch noch mehr auch offline mit 🙂 Ohne mein Vorwissen durch das Holiday Inn Team, wäre ich vermutlich auf die coolen Routen nicht gekommen.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

2 thoughts on “Entdecke Berlin – Der Berlin Marathon 2017 und die schönsten Laufstrecken der Stadt

  1. Gute Idee vom Holiday Inn und schöner Blogpost von Dir.
    Die Strecke am südlichen Holiday Inn Berlin Airport, könnte man aber nochmal überarbeiten. Laufe dort selbst sehr oft. Zumindest sollte man nicht nur am Dörferblick vorbeilaufen, sondern auf den Hügel auch hinauf. Gehört immerhin zu den höchsten Erhebungen von Berlin, und bei schönen Wetter bietet er eine schöne Aussicht. Für Berlin-Besucher, für die ja wohl so ne Routen am ehesten gedacht sind, bieten sich in der Umgebung auch mehr Passagen des Mauerweges an, wo an den Stehlen auch etwas Geschichte vermittelt wird.

Kommentar verfassen