FAQ

Die hĂ€ufigsten Fragen und meine Antworten findest du hier 🙂 Deine Frage ist noch nicht dabei? Dann fĂŒhle dich frei, mich zu kontaktieren!

Wie kriegt man so einen Bauch?
-> DafĂŒr braucht man die richtige Mischung aus gutem Licht, Tagesform, Perspektive, Pump, Genetik und ein bisschen gute ErnĂ€hrung sowieso konsequentes Kraft-/Lauftraining.

Was ist deine Lieblings-BauchĂŒbung?
-> Dragon Flags und Plankvariationen aller Art (auch gerne im Slingtrainer)

Wie oft trainierst du Bauch?
-> 1-2x pro Woche integriere ich 1-2 Übungen Ă  3 SĂ€tzen in mein Krafttraining.

Wie kriege ich einen strafferen Bauch?
-> Indem du Fett abbaust. Am effektivsten durch ein leichtes Kaloriendefizit, Krafttraining und Ausdauer (Laufen).

Kann man an bestimmten Körperstellen abnehmen?
-> Jein, jeder Körper hat seine individuellen Fettdepots, die er zuerst auf- und abbaut. Bei den Einen ist’s der Bauch, beim nĂ€chsten die Oberschenkel und bei wieder anderen die BrĂŒste.

Wie oft trainierst du?
-> Das variiert je nach Trainingsphase und Fokus. Meistens bewege ich mich irgendwo zwischen 2-3x Krafttraining und 3-4x Laufen bzw. 1x alternatives Ausdauertraining. Ich habe fest (ebenfalls je nach IntensitÀt und Fokus) 1-2 Regenerationstage pro Woche.

Wie viele Ruhetage pro Woche braucht man?
-> Das ist abhĂ€ngig von der TrainingsintensitĂ€t, dem Ziel, der Alltagsgestaltung, der eigenen RegenerationsfĂ€higkeit und dem Trainingsstand. Ich empfehle tendenziell mindestens 1-2 Ruhetage fĂŒr erfahrene Sportler und fĂŒr AnfĂ€nger je mindestens einen Tag Pause zwischen den Einheiten.

Bekommt man nur durch Laufen ein Sixpack?
-> Nö. Da braucht man auch Krafttraining und eventuell ein bisschen Fettverlust fĂŒr.

Warum nehme ich nicht ab?
-> Das habe ich in diesem Artikel ausfĂŒhrlich diskutiert.

Warum bin ich dauernd verletzt?
-> Zu wenig Regeneration, Fehlbelastungen/muskulĂ€re Dysbalancen (also ein Ungleichgewicht), falsches Schuhwerk, zu schnelle Steigerung, mangelndes Kraft-/Stabi-/Athletiktraining, zu viel Krafttraining, psychische Belastungen, Mangelerscheinungen, Alltagsstress, hormonelle Störungen, … da gibt es viele GrĂŒnde fĂŒr. Außerdem ist man nach einer Verletzung immer wesentlich anfĂ€lliger fĂŒr die nĂ€chste, weil in der Ruhephase StabilitĂ€t und Belastbarkeit des Bewegungsapparats verloren gehen und sich zunĂ€chst regenerieren mĂŒssen.

Mein Knie/Fuß/HĂŒfte/RĂŒcken tut weh, was soll ich tun?
-> Zum Arzt gehen, dich grĂŒndlich untersuchen und an den Physiotherapeuten deines Vertrauens ĂŒberweisen lassen.

Hast du Lust auf eine Kooperation?
-> Wenn es thematisch zu meinem Blog passt und Mehrwert fĂŒr meine Leser bringt, immer 🙂 Kooperationsanfragen gehen an hello@laufvernarrt.de

Was hilft bei Schienbeinkantensyndrom?
-> In der Akutphase kĂŒhlen, Schonen, Dehnen, Blackroll. Langfristig musst du Ursachenforschung betreiben (evtl. mit Hilfe eines Trainers/Physiotherapeuten) und diese bekĂ€mpfen. Mit Schuld können sein: zu schnelle Steigerung, abgetretenes/unpassendes Schuhwerk, unökonomischer Laufstil, muskulĂ€re Dysbalancen, …

Welches Proteinpulver benutzt du?
-> Das wechselt. Meistens nutze ich Reisprotein von Begreengermany oder Vegan Blend von Myprotein.

Kann man auch ohne Proteinpulver Muskeln aufbauen?
-> Ja, kann man.

Seit ich Sport mache, nehme ich zu, woran liegt das?
-> Möglicherweise isst du auch mehr, weil du durch die Bewegung mehr Appetit bekommst. Außerdem lagert man etwas mehr Wasser und Kohlenhydrate in Form von Glykogenspeichern ein. Ein geringer Anteil ist die zunehmende Muskelmasse.

Wie ist deine Makroverteilung?
-> Eine genaue Makroverteilung habe ich nicht, jedoch esse ich viele Kohlenydrate, moderat Protein und eher wenig Fett.

Wie viele Kalorien isst du tÀglich?
-> Je nachdem, wie viel Hunger ich habe (und wie hart ich trainiere), esse ich um die 3000 kcal (plus/minus 500).

Hast du einen bestimmten ErnÀhrungsplan?
-> Ich habe eine grobe Struktur, die ich phasenweise mehr oder weniger verfolge, aber bleibe in selbiger flexibel.

Lohnt sich der Kauf der Polar V800 ?
-> FĂŒr jeden, der einen guten Activity Tracker sucht und höhere Lauf-/Triathlonziele hat, ist das auf jeden Fall eine tolle Wahl. Ich denke jedoch, dass fĂŒr den ambitionierten Hobbysportler auch ein gĂŒnstigeres Modell reicht.

Was isst du vor dem Sport?
-> Manchmal gar nichts, wenn ich direkt nach dem Aufstehen trainiere, manchmal eine normale Mahlzeit, wenn ich erst 2-3 Stunden spÀter trainiere und manchmal noch etwas Obst oder einen Smoothie, wenn ich kurz vom Training noch hungrig bin.

Was isst du nach dem Sport?
-> Meistens eine normale Mahlzeit, also z.B. Pancakes, Nicecream, Lunchbowl, SĂŒĂŸkartoffelchippies oder was ich eben so da habe.

Ich mag keine Bananen, was kann ich stattdessen verwenden?
-> In GebĂ€ck kannst du sie entweder weglassen oder durch etwas Flohsamenschalen/Leinsamen/Chiasamen ersetzen. In Smoothies kann man auch problemlos Datteln, Mango oder andere sĂŒĂŸe FrĂŒchte benutzen.

Was hilft gegen Heißhunger?
-> Einen ausfĂŒhrlichen Artikel dazu findest du hier.