Rohe Açai-Bällchen

Es ist mal wieder an der Zeit für ein deliziöses Selbstläuferrezept – Açai-Balls, die easy peasy selbstgemacht sind – natürlich roh und vegan und super lecker! Sie eignen sich perfekt als Snack und werden definitiv öfter gemacht – ihre Premiere hatte sie am Muttertag.
Inspiriert wurde ich dabei übrigens von der lieben Juyogi 🙂
Nun aber: Bühne frei für rohe Açai-Bällchen!

Zutaten

  • 2 Tassen Cashewkerne
  • 1 Tasse Dattelpaste (du kannst auch Medjooldatteln verwenden)
  • 1/2 Tasse Kokosraspeln
  • 1/2 Tasse getrocknete Himbeeren oder Erdbeeren
  • 2-3 el Açaipulver
  • etwas Vanille

Alle Zutaten einzeln fein im Mixer verarbeiten und dann mit der Hand vermengen. Kräftig knetetn! Dann kleine Kugeln (oder Riegel, Würfel, Häufchen, Herzen, Sterne – der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt) formen – im Kühlschrank lagern und geniessen. Sie halten sich gut gekühlt ein paar Wochen 🙂


Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen! 🙂 Wenn ihr sie nachmacht, taggt mich gerne mit #selbstlaeufer oder #laufvernarrt auf den Sozialen Netzwerken.

8 thoughts on “Rohe Açai-Bällchen

  1. Ah wie genial! Ich liebe diese Dinger, das sind volle Kraftspender ? Meinst du, man kann ansatt Acai auch Matcha nehmen? Das hätte ich gerade da und wäre auch eine Idee 😉 LG Miri

    1. Hej Miri, danke dir 🙂 Wenn du Matcha nutzen willst, würde ich die Erdbeeren/Himbeeren weglassen und vielleicht stattdessen etwas mehr Datteln und ein klein wenig Limette nutzen. Ich glaube, sonst passt das nicht so gut zusammen (und gibt auch keine schöne Farbe :D) Liebe Grüße!

  2. Liebe Paula,

    was für eine mega Idee! Die werden ganz ganz bald ausprobiert! Nur … Hast du eine Idee, wie/ob man die Datteln ersetzen könnte? Die sind leider gar nicht sooo mein Ding 😉 Was total schade ist, da es soooooo viele leckere Sachen mit Datteln gibt!

    Liebst
    ♥ Lale

    1. Hej Lale, danke für deinen Kommentar 🙂 Magst du denn andere Trockenfrüchte? Eigentlich kann man jede Art von Trockenfrüchten benutzen 🙂 Lieben Gruß <3

  3. Ich nehme meist getrocknete Aprikosen, Datteln, Nüsse, Sonnenblumenkerne, Kokos und entölten Kakao sowie etwas Wasser für meine Energiepralinen.schmeckt wunderbar
    !

Kommentar verfassen