Sternstunden 2016 – mein bestes Jahr 2017 (+Printables)

2016 neigt sich dem Ende zu – Zeit für Reflexion und einen Blick zurück in dieses ereignisreiche Jahr. Doch geht es mir nicht nur um Ereignisse, sondern um Gefühle, Gelerntes, Erreichtes und Dinge, die ich im nächsten Jahr besser machen will. Überhaupt möchte ich nicht einfach nur einen Blick zurück werfen, sondern mir einen Überblick verschaffen, um aus 2017 mein bestes Jahr zu machen. Und damit du auch was davon hast, gibt’s gleich eine Übung zum Mitmachen zu deinen Sternstunden 2016 und noch zwei weitere Printables, um aus 2017 dein bestes Jahr zu machen.

Egal, ob du sportliche, berufliche, persönliche oder ganz andere Dinge erreichen willst – trau dich zu träumen und zu reflektieren! Ich bin gespannt, wie dir der nächste Artikel übers Life Coaching gefällt 🙂

Um aus dem kommenden mein bestes Jahr zu machen, durfte ich Teil der Blogparade „Mein bestes Jahr 2017“ werden und hier ein paar exklusive Übungen aus dem zugehörigen Life & Workbook präsentieren. Mach mit und freu dich auf dein bestes Jahr 2017!

Rückblick 2016

„Manchmal muss man ein paar Schritte zurückgehen, um weiterzukommen.“
Deine Erfahrungen diesen Jahres sind die Begründung dafür, wo du jetzt stehst. Lass uns einen Blick auf deine und meine Sternstunden 2016 legen. Wenn du magst, lädst du dir hier die entsprechende PDF herunter und füllst sie direkt aus.

Wann hast du dich 2016 so richtig lebendig gefühlt?

Ich glaube, meine lebendigsten Momente waren die ersten, die ich mit meinem kleinen Hund Yoda verbracht habe, nachdem er bei mir eingezogen ist. Hundeliebe ist eine ganz besondere! Außerdem meine Zeit in Berlin und die Phase des Umbruchs und Umzugs, als ich entschloss, in die Großstadt zu ziehen (also der letzte Monat).

Welche Lernerfahrungen waren für Dich 2016 am wichtigsten?

Hier müsste nun vielleicht etwas über den Lerninhalt meines Examens zur Physiotherapeutin stehen – tut es aber nicht. Stattdessen waren die Lernerfahrungen des Fernstudiums zum Life Coach viel wichtiger. Und die Erfahrung, auch ohne exzessiven Sport und Sixpack sehr gut überleben zu können. Ich habe begonnen, meinen Körper wertschätzen zu lernen. Meine Grenzen achten zu können und zu dürfen. Öfter mal „Nein“ zu sagen. Aber auch öfter mal „Ja“ zu sagen zu Neuem und Ungewohnten. Ich habe gelernt, meine Comfortzone zu verlassen.

Welche Deiner Stärken und Talente hast du 2016 einsetzen können?

Reflexion, Analytisches Denken, Organisation & Strukurierung, Kreativität, Ehrgeiz, Selbstständigkeit & Selbstbestimmtheit

Welche beruflichen Erfolge konntest du 2016 feiern?

Ganz klar: mein Examen zur Physiotherapeutin, das ich auch noch mit einem guten Schnitt bestanden habe, meinen Berufseinstieg in diesem, meine beginnende (nebenberufliche) Selbstständigkeit als Bloggerin, Coach und Trainerin, das Life Coach Fernstudium. Kann sich sehen lassen 😀

Was hättest du gerne sonst noch beruflich in 2016 erreicht?

Noch mehr Bloggerevents, -kooperationen, -aufträge, das Durchsetzen von Events & Workshops, eine noch größere Reichweite und noch mehr Coachings, bessere Bezahlung im Job 😉
Aber ich weiß, dass das alles keine Ziele für 2016 waren oder hätten sein können, dafür aber 2017 definitiv ins Auge gefasst werden!

Welche Deiner Träume hast du dir 2016 erfüllt?

Die beginnende Selbstständigkeit und Arbeit als Trainerin, Bloggerin und Coach, das Bestehen meines Examens, den Traum vom eigenen Hund, den Traum der eigenen Wohnung in Berlin (die noch viel traumhafter ist als erwartet, wenngleich dieser Traum ja noch nicht lang bestand), den Traum einer erfüllenden Beziehung und noch viele Kleinigkeiten, die erst im Laufe des Jahres zu Träumen wurden und erfüllt wurden.

Mit welchem Thema bist du 2016 immer wieder in Berührung gekommen?

Grenzen – körperlich & mental, Überlastung, Umbruch, Glaube an mich Selbst, Herausforderungen, Mut, Zweifel & Hoffnung, Träume & Wünsche

Jetzt bist du dran: was waren deine Sternstunden 2016? Bist du auf etwas besonders Stolz oder hat dich etwas dieses Jahr besonders geprägt?

Mach mehr aus deinem Jahr 2017 und füll noch die nächsten zwei Übungen aus – es geht um dein Jahresmotto 2017 und 20 Dinge, die du machen willst. Mit einem Klick auf das entsprechende Bild gelangst du zum kostenfreien Download.

2017 Bestes jahr

Wie gehst du ins neue Jahr? Machst du dir Gedanken über das, wo du stehst und das, was du erreichen willst oder lässt du alles frei auf dich zukommen?

 

Möchtest du mehr lesen?
www.dreamfinder-coaching.de/blog
www.die-ordnungs-expertin.de

4 thoughts on “Sternstunden 2016 – mein bestes Jahr 2017 (+Printables)

  1. Liebe Paula, ich finde Deine Sternstunden toll. Mir ging es ähnlich: Ich habe mich 2016 auch selbstständig gemacht und wir sind innerhalb unseres Hauses in den umgebauten Teil gezogen und es ist noch viel toller als ich dachte. Meine besondere Sternstunde war (obwohl, eigentlich sind es viel mehr), als ich vielen tollen Menschen begegnet bin. Ich habe fast zehn Jahre in dem großen Konzern verbracht und immer gedacht, dass ich da in Rente gehe. Aber dann kam die Selbstständigkeit und ich musste es einfach machen. Aber ich hatte natürlich Freunde in dem Unternehmen und an dem Tag, als sich die Tore hinter mir schlossen und ich nicht mehr zurück konnte, hatte ich das Gefühl sehr allein zu sein. Doch dann habe ich mich langsam umgedreht und gemerkt, dass da draußen so viele tolle Menschen auf mich warten. Ich bin einfach baff, wie spannend das Leben hier draußen ist, wenn man offen für Begegnungen ist.
    Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg für 2017 – und natürlich Spaß mit Deinem Hund!

Kommentar verfassen