Süßkartoffel-Toast – die gesunde und glutenfreie Alternative zu Toast

Mein Rezept für Süßkartoffel-Toast - die gesunde und glutenfreie Alternative zu Toastbrot. Voller Nährstoffe und gutem Geschmack mit dem gewissen Extra!

Anzeige: Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit dem Reformhaus Bacher entstanden. Die sorgfältige Recherche und meine eigene Meinung sind wie immer davon nicht beeinflusst.  

Glutenfrei und Brot ist ja so eine Sache. So eine Sache, die sich irgendwie nicht verträgt. Denn leider gibt es bis auf wenige Aufnahmen nicht wirklich genießbares Brot ohne Gluten zu kaufen. Das ist mir aber für täglich zu teuer und bei solchem Brot artet es bei mir gerne mal so aus, dass innerhalb von ein bis zwei Tagen ein ganzes Laib verschwunden ist.
Deshalb meine Lösung: Süßkartoffel-Toast! So easy und so lecker. Mit Avocado, Nussmus und Früchten oder Hummus auch tatsächlich ultra sättigend UND gesund.

Ich hab’s vor Kurzem das erste Mal ausprobiert und seitdem ist es meine neue Obsession. Das Rezept werde ich nun endlich spoilern, obwohl es Inhalt für mein neues Ebook sein wird, was dich ab Sonntag hier auf dem Blog erwartet. Keine Sorge, ich schreibe kein Rezeptbuch. Aber ein vernünftiger Ernährungsratgeber braucht ja schon auch ein paar Rezeptideen.

Aber zurück zum Süßkartoffel-Toast.

Mein Rezept für Süßkartoffel-Toast - die gesunde und glutenfreie Alternative zu Toastbrot. Voller Nährstoffe und gutem Geschmack mit dem gewissen Extra!

Mein Rezept für Süßkartoffel-Toast

Also – lass uns kochen. Oder sowas Ähnliches. Denn ich versprech‘ dir, die Herstellung ist mindestens so einfach, wie es aussieht.
Heute gibt’s Süßkartoffel-Toast mit verschiedenen Aufstrichen. Die meisten Zutaten bekommst du übrigens im Reformhaus Bacher. Einige davon sind aktuell noch bis Ende des Monats im Angebot – hier findest du eine Filiale in deiner Nähe.

Zutaten für 5 Scheiben Süßkartoffel-Toast

1 mittelgroße Süßkartoffel
2 TL Erdnussmus
1 TL Cashewmus
1 TL Mandelmus
1/2 Avocado
1/2 Banane
1/4 Apfel
1 Feige
1/4 Kaki
Extras: Walnüsse, Kakao Nibs, Zimt, Rosinen, Datteln, Heidelbeeren, Granatapfelkerne, …

Zubereitung deiner Süßkartoffel-Toasts

Schneide die Süßkartoffel in dünne Scheiben. Ich empfehle die Zubereitung im Ofen bei 200°C Umluft. Dafür legst du die Scheiben einfach nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lässt sie goldbraun backen. Die Dauer hängt ab von der Dicke deiner Toasts und liegt zwischen 7 und 15 Minuten. Eine perfekte Konsistenz haben sie Süßkartoffel-Toastscheiben dann, wenn sie außen etwas knusprig und innen weich sind. Wenn du aber lieber eine energiesparende und noch simplere Variante suchst, kannst du die Süßkartoffel-Toasts auch im Toaster zubereiten. Dafür toastet du einzeln die Scheiben in deinem Toaster – aber achte drauf, dass sie ausreichend dick sind, damit sie nicht im Toastschlitz versinken.

Nach dem Backen lässt du die Süßkartoffel-Toasts kurz abkühlen und kannst sie dann nach Belieben belegen und bestreichen.

Mein Rezept für Süßkartoffel-Toast - die gesunde und glutenfreie Alternative zu Toastbrot. Voller Nährstoffe und gutem Geschmack mit dem gewissen Extra!

Du beginnst mit einem deftigen Süßkartoffel-Toast mit Avocado und Kala Namak Salz oder Rauchsalz. Mir wurde gesagt, diese Salze ließen Avocado nach Ei schmecken – beurteilen kann ich das inzwischen nicht mehr, mag den Geschmack von Avocado mit Kala Namak auf meinem Süßkartoffel-Toast aber unheimlich gerne. Schneide die Avocado in hauchdünne Scheiben und drapiere sie auf einer Süßkartoffel-Scheibe. Nun gibst du etwas Kala Namak Salz darauf. Wenn du magst, kannst du sogar noch frisches Gemüse wie Sprossen, Rucola oder Tomaten als Topping nutzen.

Als nächstes kommen ein paar süße Varianten für unser Süßkartoffel-Toast. Verstreiche je einen Teelöffel Erdnussmus auf zwei Süßkartoffel-Toast-Scheiben. Schneide eine halbe Banane in dünne Scheiben und lege diese auf das erste Süßkartoffel-Toast. Dazu schmecken ein paar frische Beeren, Granatapfelstücke oder Kakao Nibs. Für die nächste Variante schneidest du einen Apfel in hauchdünne Scheiben und legst diesen mit ein paar Datteln und Zimt auf das zweite mit Erdnussmus bestrichene Süßkartoffel-Toast. Das Erdnussmus meines Vertrauens bekommst du aktuell im Angebot beim Reformhaus Bacher.

Für ein weiteres winterliches Süßkartoffel-Toast bestreichst du eine Scheibe Süßkartoffel mit Mandelmus und verteilst darauf eine geschnittene Feige. Diese Kombination verträgt sich ebenfalls wunderbar mit Beeren, Granatapfelkernen und Datteln oder anderen Trockenfrüchten.

Es folgt eine Variante mit Cashewmus, Walnüssen und Kaki. Bestreiche eine Scheibe Süßkartoffel mit etwas Cashewmus, schneide ein Stück Kaki in dünne Scheiben und verteile diese auf deinem Süßkartoffel-Toast. Nun toppst du es mit ein paar Walnüssen und optional etwas Fruchtigem wie Heidelbeeren oder Granatapfelkernen. Cashewmus und Walnüsse beziehe ich ebenfalls aus dem Reformhaus Bacher.

Natürlich sind auch alle anderen Variationen, die dir in den Sinn kommen, möglich. Egal ob du es lieber süß oder lieber deftig magst – tob‘ dich aus mit den Aufstrichen deiner Wahl, Nussmus, Avocados und co. Guten Appetit! 🙂

Mein Rezept für Süßkartoffel-Toast - die gesunde und glutenfreie Alternative zu Toastbrot. Voller Nährstoffe und gutem Geschmack mit dem gewissen Extra!

One thought on “Süßkartoffel-Toast – die gesunde und glutenfreie Alternative zu Toast

Kommentar verfassen