Laufen gegen Depressionen: MUT-Lauf Berlin 2017

Es ist nun schon einige Jahre her, dass ich das erste Mal mit Depressionen zu kämpfen begann. Damals war ich schwer magersüchtig und untergewichtig. Kein Wunder also, dass mein Körper schlichtweg nicht mehr in der Lage war, den gesunden Hirnstoffwechsel aufrechtzuerhalten. Ich verbrachte teilweise Tage mit Weinen. Mit der tiefsten Düsternis, die mir auf der Seele lag. Ich fühlte mich gelähmt damals. Das Leben war sinnlos und ich verlor den MUT. Ich hatte keine Kraft. Keine Lust mehr, aufzustehen. Um mich herum schien nur die Leere. Ich isolierte mich immer weiter - der größte und dennoch häufigste Fehler, den Depressive...weiterlesen