Keine Lust auf Sport? 9 Motivations-Hacks, die sofort wirken

Keine Lust auf Training? So motivierst du dich zum Sport, wenn du dich schlapp und lustlos fühlst und dein Sport dich überfordert. 9 funktionieren Tricks für mehr Motivation und Energie für dein Workout!

Du hast keine Lust auf Sport und brauchst dringend eine Motivation?

Es ist zu spät? Du bist zu müde? Es ist zu kalt? Zu früh? Du bist zu hungrig? Es ist zu windig? Zu regnerisch? Du hattest einen zu anstrengenden Tag?
Alles Ausreden! Wenn du weißt, wofür du trainierst und trotzdem der Alltag mal kleine Problemchen mit deinem Schweinehund beschert, helfe ich dir im heutigen Blogartikel mit 9 Tipps für Motivation für deinen Sport.

Solltest du unter grundlegenden Motivationsproblemen leiden, empfehle ich eine ausführliche Planung, Zielsetzung und vor allem die Hinterfragung der Motive 😉

Keine Lust auf Training? So motivierst du dich zum Sport, wenn du dich schlapp und lustlos fühlst und dein Sport dich überfordert. 9 funktionieren Tricks für mehr Motivation und Energie für dein Workout!

  1. Motivation für Sport tanken mit Licht

    Du kennst das. Du verlässt morgens im Dunkeln das Haus, kommst abends im Dunkeln zurück. Die Energie strebt gegen Null und am liebsten möchtest du dich nur verkriechen und Winterschlaf halten, bis der Sommer zurück ist. Dabei gibt es so einen einfachen Trick dagegen: Licht! Besonders Tageslichtlampen helfen dir an dunklen Tagen, etwas Energie und Lebenslust zu bekommen und dann auch wieder Power für dein Workout zu sammeln. Normale Zimmerlampen helfen zwar auch schon, jedoch sind diese nicht ganz so hell und effektiv.

  2. Motivation für Sport tanken: Zieh deine Sportsachen an

    „The hardest lift of all is lifting your butt off the couch“ – Oft kostet es am meisten Überwindung, überhaupt zur Tat zu schreiten. Vielleicht war der Tag anstrengend und lang oder die Nacht zu kurz und der Morgen zu früh. Doch trotzdem kann dein Körper meistens noch etwas leisten. Besonders nach einem langen Bürotag gibt es keine weisere Entscheidung, als noch eine Runde rauszugehen und Sport zu machen!
    Hilfreich ist hier natürlich auch die richtige Sportausrüstung. Bei 0°C, Regen und Wind in Shorts und dem alten T-Shirt des Exfreundes zu laufen bringt in der Tat einigermaßen wenig Spaß.

  3. Motivation für Sport tanken mit : Dreh Musik auf!

    Mach deinen liebsten Song an und lass dich von ihm zum Sport motivieren. Voraussetzung ist natürlich, dass du auf pushende Musik stehst und dein Lieblingssong kein trauriges Bon-Iver-Gejammer ist, das dich noch weiter runterzieht.
    Ich persönlich greife in solchen Momenten auf schranzige Neunzigerhits, die jeder mitgröhlen kann, miesen Deutschrap, der mir das Gefühl gibt, ein ziemlich krasser Gangster zu sein, harte Gitarrenriffs in guten Metalsongs oder aber gutlaunigen Techno bis hin zu Electroswing zurück. Meine außerordentlich schlechten Playlists findest du hier und hier.

  4. Motivation für Sport tanken: Kaffee trinken

    Fühlst du dich zu müde für Sport und hast deshalb keine Motivation? Bist du wirklich müde oder kämpfst du nur mit einem Nachmittagstief? Oft wirkt eine Tasse Kaffee, grüner Tee oder ein Smoothie mit Guarana schon Wunder und gibt dir den Kick, trainieren zu wollen.

  5. Motivation für Sport tanken: Trink Wasser (mit Zitrusfrüchten)

    Hast du genug getrunken heute? Häufig werden wir müde und träge, wenn wir zu wenig Flüssigkeit zu uns genommen haben. Das raubt natürlich auch die Motivation für Sport. Bereits 2% Wasserverlust können negative Begleiterscheinungen mit sich bringen. Am besten trinkst du also erstmal 250-500ml Wasser und peppst dieses mit Zitrusfrüchten auf, um den Frischekick zu maximieren. (Achtung: wenn du einen empfindlichen Magen hast, solltest du lieber eine kleinere Menge Wasser so kurz vorm Sport trinken und auf Kohlensäure verzichten)

    Keine Lust auf Training? So motivierst du dich zum Sport, wenn du dich schlapp und lustlos fühlst und dein Sport dich überfordert. 9 funktionieren Tricks für mehr Motivation und Energie für dein Workout!

  6. Motivation für Sport tanken mit Kohlenhydraten.

    Du bist zu hungrig für Sport und hast deshalb keine Motivation? Das ist tatsächlich oft eines der größen Hindernisse für mich. Wenn ich mittags meine letzte Mahlzeit hatte und erst abends trainiere, fühle ich mich oft zu schwach und zu leer – nach einem Kaffee und einer bis drölf Bananen kann ich jedoch problemlos durchstarten – auch empfehlenswert sind Trockenfrüchte, Riegel (z.B. Roobar, RawBite oder andere) oder eine kleine Schüssel Haferflocken. (Hauptsache, es liegt nicht schwer im Magen und ist reich an Kohlenhydraten).

  7. Motivation für Sport tanken mit Social Networks

    Hier gibt es unterschiedliche Möglichkeiten . Vielleicht hast du Instagrammer oder Blogger, die dich ganz besonders motivieren und in dir immer Lust auf Sport hervorrufen. Dann durchscrolle ihre Feeds und lass dich mitziehen! Oder aber: poste selbst. Das ist ein bisschen verpflichtender und manchmal hilft es, sich kurz auszukotzen und zu merken, dass es vielleicht alles gar nicht schlimm ist.

  8. Motivation für Sport tanken mit der 5-Minuten-Regel

    Dieser Trick geht wieder Hand in Hand mit ‚zieh deine Sportsachen an!‘ Wenn es dir an Motivation mangelt, nimm dir erstmal vor, 5 Minuten deines geplanten Sports nachzugehen. Wenn du dann immer noch das Gefühl hast, dass du heute nichts leisten kannst, dann brich ab. Ich verfolge diese Regel nun schon einige Jahre und kann sagen: in 95% der Fälle ziehe ich dann mein Training durch und nicht selten erbringe ich genau an solchen Tagen Bestleistungen!

  9. Motivation für Sport tanken: Druck rausnehmen

    „Ik mutt gor nix“ ist nicht umsonst mein liebstes Mantra geworden. Nimm den Druck raus aus deinem Sport und erlaube dir, im Zweifelsfall eben auch Pause zu machen. Du trainierst für dich, für deine Zufriedenheit, deine Leistung, deine Laune, deinen Stressabbau, deinen Körper, wasauchimmer. Niemandem musst du Rechenschaft über dein Training ablegen oder aber etwas beweisen. Mir hilft es, mich daran zu erinnern, warum ich eigentlich trainiere und mir so dann gegebenenfalls auch einen Restday aus der Reihe zuzugestehen, wenn ich an diesem Tag partout keine Motivation fürs Training finde – manchmal braucht man eben die zusätzliche Ruhe.

Was machst du, wenn sich mal der Schweinehund meldet? Hast du noch weitere Tipps oder gibt es Punkte in meiner Liste, die dir gar nichts bringen? Über deine Erfahrung in einem Kommentar freue ich mich sehr 🙂

Keine Lust auf Training? So motivierst du dich zum Sport, wenn du dich schlapp und lustlos fühlst und dein Sport dich überfordert. 9 funktionieren Tricks für mehr Motivation und Energie für dein Workout!

Deine

 

paula

 

 

MerkenMerken

8 thoughts on “Keine Lust auf Sport? 9 Motivations-Hacks, die sofort wirken

  1. Super Tipps Paula !
    Ich kann es nicht genug sagen ich lese wirklich jeden Beitrag von dir mit Freude und kann jedes Mal etwas hilfreiches für mich mitnehmen. Danke dafür
    Alles Liebe veg.fruitia

  2. Gerade heute morgen wieder so ein motivationstief gehabt. Nach dem 10km citylauf am Sonntag hatte ich einfach keine Lust. Trotzdem gelaufen und es tat total gut und hebt meine Laune sofort.

  3. Das Thema Licht ist bei mir auch ganz groß,… gerade im Winter. Ich habe mir für meinen Schreibtisch eine Tageslichtlampe gekauft. Ich bilde mir ein, dass es einen Unterschied macht.

    Ein Espresso vor dem Training kann auch echt Wunder wirken… Selbst wenn ich nicht müde bin. Aber als kleiner Motivationsschub, herrlich.

    Musik ist bei mir bei Intervallen, Laufbandtraining und auf dem Rad auf der Rolle ein absolutes Muss. Da läuft es mindestens doppelt so gut.
    Was mir noch hilft, sind fixe Termine, ein Trainingsplan, Verabredung mit Freuden.

    Viel Spaß und unendlich viel Motivation auch weiterhin beim Training!
    Din
    von http://eiswuerfelimschuh.de

Kommentar verfassen